Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

Berlin, 02. - 04.03.18
Nur Timo Boll kann Kilian Ort bezwingen

Nationale Deutsche Einzelmeisterschaften aus unterfränkischer Sicht

Deutscher Vizemeister im Herren-Einzel: Kilian Ort (Foto: Erik Thomas).

Bei den 86. Nationalen Deutschen Meisterschaften feierte Kilian Ort (TSV Bad Königshofen) den bislang größten Erfolg seiner noch jungen Karriere. Nach Siegen über Ole Markscheffel (TSV Bargteheide, 4-0), Dennis Klein (1. FC Saarbrücken-TT, 4-1), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell, Nr. 19 der Weltrangliste, 4-3) und Bastian Steger (SV Werder Bremen, Nr. 21 der Weltrangliste, 4-2) erreichte er das Finale im Herren-Einzel. Erst dort unterlag Ort dem Weltranglistenersten Timo Boll mit 0-4 (5-11, 8-11, 4-11, 5-11). Ausführliche Berichte und Stimmen zum Turnierverlauf sind im Artikel "Silber strahlt wie Gold" von Florian Leidheiser (Referent für Öffentlichkeitsarbeit des BTTV) nachzulesen. 

Im Damen-Einzel verlor die amtierende Bayerische Einzelmeisterin Franzi Schreiner (TV Hofstetten) ihre Auftaktpartie gegen Do Thi Huong (Leutzscher Füchse) mit 2-4. Ihre Vereinskollegin Svenja Horlebein schied in ihrer Vorrundengruppe mit 0-3 Siegen aus.

In den Doppelwettbewerben erreichten Ort (mit Klein) und Schreiner (mit Laura Tiefenbrunner, SV Kolbermoor) jeweils das Viertelfinale. Horlebein unterlag mit ihrer Partnerin Sina Henning (Füchse Berlin) in Runde 1.