Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Jugend  

Bezirksentscheidung Schüler-Mannschaftsmeisterschaften 2018

Ergebnisse der Schüler A in Hammelburg und der Schüler B in Hofstetten

Teilnehmerinnen der Schülerinnen B, 2. Platz: RV Viktoria Wombach: v.l. Laura Amberg, Leonie Schecher, Sophie Ott - Sieger TV Hofstetten v.l. Luana Kalig, Lena Mayer, Julia Dittel

Rhöner Teams nutzten „Heimvorteil“

Die Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften für die Schüler A wurden in Hammelburg ausgetragen und äußerst zügig abgewickelt. Bei den Mädchen waren nur zwei Teams aus dem Rhönkreis dabei, die sich einen spannenden Kampf mit zwei Fünf-Satz-Spielen und zehn Satzentscheidungen mit lediglich zwei Punkten lieferten; Marie Hanke und Jule Höfling vom Ausrichter blieben ungeschlagen und holten sich den Bezirkstitel. Bei den Jungen gab es fünf Begegnungen über die volle Distanz, und 33 Sätze wurden mit nur zwei Punkten Unterschied entschieden. Leider hatten die Großheubacher einen kurzfristigen Ausfall. Die größte Spannung kam im „Finale“ auf, das der TSV Bad Königshofen dank des besseren hinteren Paarkreuzes gewann. 

Hofstetten und Bad Königshofen siegen bei den Schülern B

Die Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften für die Schüler B wurden in Hofstetten ausgetragen. Bei den Jungen setze sich hier der Favorit aus Bad Königshofen vor dem TV Hofstetten, dem SV Hörstein und der TG 1848 Würzburg durch. Bei den Mädchen setzte sich im Duell der beiden einzigen Teilnehmer der Gastgeber TV Hofstetten gegen die RV Viktoria Wombach durch.

Bei den Schülern A wurde der TSV Bad Königshofen seiner Favoritenrolle gerecht, und zwar mit Julius Buchs, Philipp Raab und Linus Türk (hinten von links) sowie Maximilian Dreher. / Bild: H.-G. Ziegler
Sieger bei den Schülern B: TSV Bad Königshofen mit v.l. Gabriel Erhard, Konrad Haase, Jakob Schäfer, Jakob Erhart
Bei den Schülerinnen A setzte sich der TV/DJK Hammelburg nach harter Gegenwehr durch, und zwar mit (jeweils von links) Carla Moldor und Lara Gabel (hinten) sowie Jule Höfling und Marie Hanke (vorne). / Bild: Marius Saar